UNSERE GEMEINDE IM ÜBERBLICK

Zur Geschichte der Evangelischen Gemeinde in Wiener Neustadt:

Zur Zeit der Reformation gab es in Wiener Neustadt, wie überall im Land, bald Anhänger der "lutherischen Lehre". In der Gegenreformation ist das evangelische Leben fast ganz erloschen.

Erst mit dem Toleranzpatent 1781 von Joseph II begann wieder langsam das Wachsen der Gemeinde. 1823 gab es 23 Evangelische in Wr.Neustadt - im Jahr 1835 waren es bereits über 200. 1836 erfolgte die Bewilligung: zwei Gottesdienst pro Jahr halten zu dürfen. Ein angekauftes Gebäude wurde zu einem Bethaus umgebaut. 1861 erfolgte die Gründung der Gemeinde.

Die Gründung einer evangelischen Schule folgte. (1938 wurde diese geschlossen) 1911 war der Bau der Kirche. Nach der Zerstörung der Kirche durch Bombentreffer 1945 begann sofort nach Kriegsende der Wiederaufbau. 1955 war die Kirche fertig - allerdings hatte der Turm noch keine Spitze.

1981 zum Jubiläum 200 Jahre Toleranzpatent gab es nicht nur eine Kirche mit Spitze, sondern auch eine zusätzliche Kirche in der Döttelbachsiedlung/Wr.Neustadt und eine Kirche mit einem kleinen Gemeindezentrum in Felixdorf. Zur genauen Aufteilung der einzelnen Predigtstationen siehe die Liste.

Derzeit gehören rund 5000 Mitglieder zur Pfarrgemeinde in einem Gebiet von rund 810 km². Die Zusammenarbeit mit den römisch katholischen Pfarren und mit den politischen Gemeinden ist sehr gut.

Karte unserer Gemeinde

Ortsliste unserer Gemeinde